Der TSV - wie geil ist das denn...
Beschnittmaske für Imagebild

Der nächste Gegner: Eintracht Braunschweig U23

Es geht für die Havelser Jungs langsam auf die Zielgerade: Am Sonntag, 14 Uhr, ist die Kiene-Mannschaft am 31. Spieltag bei Eintracht Braunschweig U23 zu Gast. Beide Mannschaften sind Tabellennachbarn, die Rot-Weißen haben drei Punkte Vorsprung vor den Blau-Gelben.
Die bisherige Bilanz des BTSV in der Regionalliga Nord kann sich sehen lassen: Die Eintracht stellt die zweitbeste U23-Mannschaft in diesem Jahr hinter dem VfL Wolfsburg und lässt so bekannte Nachwuchsmannschaften von Erstligisten wie dem Hamburger SV oder Hannover 96 weit hinter sich. Henning Bürger beerbte 2011 den auch in Havelse bekannten Christian Benbennek und etablierte die Nachwuchsmannschaft der Braunschweiger nach dem Aufstieg 2013 in der Regionalliga Nord. 2013/2014 und 2014/2015 konnte man jeweils auf dem 13. Tabellenplatz landen. Dieses Jahr herrscht allerdings weitaus früher Planungssicherheit für die Bürger-Elf: Schon vier Spieltage vor Saisonende ist in diesem Jahr der Klassenerhalt gesichert und es stehen mehr Punkte als in den vorangegangenen Jahren zu Buche. Die Mannschaft lässt sich als gute Mischung aus vielen Eigengewächsen und einigen sehr erfahrenen Recken charakterisieren. Auf den prominentesten darunter werden die Garbsener am Sonntag allerdings nicht treffen können: Deniz Dogan, der knapp 100 Erst- und Zweitligaspiele für die Erste Mannschaft des BTSV absolviert hat, fällt mit einem Achillessehnenanriss aus. Auch Stammtorhüter Marcel Engelhardt, der in der Saison 2012/2013 für den TSV das Tor hütete, muss aufgrund einer Knie-OP vorerst passen. Ebenfalls fehlen werden wohl Kapitän Lukas Kierdorf (Leistenprobleme), Morten Rüdiger (Kreuzbandriss) sowie Top-Torjäger Eros Decaj (sechs Tore) aufgrund einer Rotsperre. Der 19-jährige hatte sich im Spiel gegen den SV Meppen zum zweiten Mal innerhalb weniger Wochen zu einer Tätlichkeit hinreißen lassen.
Die Bilanz zwischen beiden Mannschaften ist im wahrsten Sinne des Wortes ausgeglichen. In der Regionalliga Nord gewannen beide jeweils zwei Spiele, eine Partie endete Remis. Dabei schossen beide Teams jeweils acht Tore. Das Hinspiel entschieden allerdings die Havelser für sich: Nach einem 0:1-Rückstand drehten Deniz Cicek und Deniz Undav die Partie noch zugunsten ihres Teams.

Havelser wie entfesselt!

Was für ein Spiel! Sieben Tore sahen die 572 Zuschauer im Wilhelm-Langrehr-Stadion, wo der TSV mit 5:2 den SV Meppen besiegte. Dabei lief zuerst gar nichts nach Plan: Die Gäste aus dem Emsland standen im Stau, sodass die Partie erst um 20:00 Uhr anstatt um 19:30 Uhr angepfiffen werden konnte. Noch dazu verletzte sich Daniel Degner beim Aufwärmen und TSV-Coach Alexander Kiene musste seine Aufstellung kurzfristig anpassen.
Zum Spielbericht!

Der nächste Gegner: SV Meppen

Zum letzten Mal heißt es in dieser Saison: Flutlichtspiel im Wilhelm-Langrehr-Stadion! Mit dem SV Meppen ist am Freitag um 19:30 Uhr ein Klub zu Gast, dessen Duelle mit unseren Havelser Jungs immer viel Spannung boten (Live im Auditax-Liveticker, mobile Darstellung hier!).
Bisher verlief die Rückrunde für die Emsländer etwas ernüchternd, obwohl man das zweitbeste Rückrundenteam ist. Mit einer 1:5-Klatsche gegen den Erzrivalen VfB Oldenburg setzte es bereits am 7. Februar einen heftigen Dämpfer. Aus den folgenden elf Spielen holte der SVM insgesamt nur 14 Punkte und verlor dadurch endgültig den Anschluss an die Top-Regionen der Tabelle. Dabei wurden vor allem bei auf dem Papier deutlich unterlegenen Klubs Punkte liegen gelassen: Gegen die in den unteren Tabellenregionen beheimateten Mannschaften Hamburger SV U23, Hannover 96 U23 und VfV Hildesheim konnte insgesamt nur ein Unentschieden verbucht werden. Die letzten beiden Spiele gegen Eintracht Braunschweig U23 und Hannover 96 U23, dieses Mal zuhause, konnten allerdings mit 3:0 bzw. 4:2 verdient gewonnen werden. Am heutigen Freitag leider nicht mit von der Partie wird beim SV Meppen allerdings ein altbekanntes Gesicht sein: Patrick Posipal, ehemals Kapitän beim TSV, zog sich bereits am 19. Februar in der Partie gegen den BV Cloppenburg einen Haarriss in der Kniescheibe zu. Dennoch verlängerten die Meppener erst vor kurzem den Kontrakt mit dem Defensiv-Allrounder bis 2017. Mit Max Kremer und Dennis Geiger fallen außerdem zwei wichtige Spieler aufgrund von Schambeinentzündungen bis Saisonende aus.
Die Statistik in der Regionalliga Nord spricht deutlich für die Havelser Jungs: Seit 2012 stehen für den TSV vier Siege zu Buche, für den SVM nur einer. Zwei Partien endeten unentschieden. Das Torverhältnis dieser Partien ist mit 15:7 Toren sehr positiv für die Havelser, deutet aber auch auf spannende und torreiche Duelle hin. Das Gastspiel in Meppen am 13. Spieltag war auch gleichzeitig das Debüt von Alexander Kiene als TSV-Trainer. Ihm gelang dort ein Einstand nach Maß: Deniz Cicek und Denis Wolf trafen in der zweiten Hälfte und sorgten somit für einen verdienten 2:0-Sieg.

Auditax-Liveticker

Hier geht´s zum Auditax Liveticker unserer Spiele.

Unser Hauptsponsor

Unser Ausrüster

Mach' mit! TSV-Familie soll wachsen

TSV sucht Verstärkung für das Team hinter dem Team. Egal ob Betreuer, Kassierer, Ordner oder Kameramann für die Aufzeichnung der Spiele zur Videoanalyse - wir suchen Unterstützung.
Wer schon immer einmal hautnah an einem Team Fußball-Luft schnuppern wollte, für wen der TSV schon immer etwas ganz besonderes war oder auch noch etwas spezielles werden soll - Mach' mit und sei dabei!
Interessenten können sich per E-Mail an info@tsv-havelse.de  oder auch telefonisch unter 05137/9800900 melden.
Eine Übersicht der gesuchten Teilbereiche sowie die dazugehörigen Aufgabenbeschreibungen sind hier aufgelistet.

Copyright © 2016 by i!de Werbeagentur GmbH