Der TSV - wie geil ist das denn...
Beschnittmaske für Imagebild

Derbysieger TSV! Havelse siegt bei Hannover-Nachwuchs

Zum zweiten Mal in Serie hat der TSV Havelse ein Spiel nach Rückstand in einen 2:1-Sieg drehen können. War der "Dreier" eine Woche zuvor im Heimspiel gegen die U23 des FC St. Pauli schon umjubelt, so setzte man an diesem Samstag Mittag noch einmal einen drauf. Vor 1800 Zuschauern im hannoverschen Beekestadion besiegte die Benbennek-Elf die U23 der 96iger.
Dabei war der Bundesliganachwuchs in der zweiten Halbzeit zunächst durch Kevin Krottke in Führung gegangen (53.). Doch der TSV biss sich regelrecht ins Geschehen zurück und verdiente sich erst den toll herausgespielten Ausgleich durch Maurice Maletzki (79.) und fast in letzter Minute die Führung durch Hilal El-Helwe (87.).
Zum Spielbericht!

Kapitän bleibt an Bord: Hintzke verlängert

Der TSV Havelse kann die Vertragsverlängerung von Daniel Hintzke vermelden. Der defensive Mittelfeldspieler führt seit Saisonbeginn die „Havelser Jungs“ als Kapitän aufs Spielfeld. Der Vertrag mit dem 27-jährigen Hintzke, der bereits seit 2011 für den Garbsener Regionalligisten aktiv ist, wurde um ein weiteres Jahr verlängert.

„Die Vertragsverlängerung unseres Kapitäns ist ein weiteres positives Signal. Daniel Hintzke personifiziert einfach die viel beschriebene und besondere TSV-Mentalität“, freut sich TSV-Manager Stefan Pralle über den Verbleib seines Spielführers.

Der nächste Gegner: Hannover 96 II

Gerade einmal dreizehn Kilometer trennen das Wilhelm-Langrehr-Stadion von der Spielstätte der 96er, die am Samstag Austragungsort des Derbys ist. Zu diesem Lokalschlager gastieren wir am Samstag um 12.30 Uhr bei der U23 des Bundesligisten aus der niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover(Live bei Twitter!).
Es ist ein Aufeinandertreffen zweier Teams, die insbesondere vor heimischem Publikum stark aufspielen. Die Gäste, die ihre Heimspiele im Beekestadion austragen, Sieben seiner zehn Siege in der laufenden Spielzeit, holte die U23 der "Roten" vor heimischem Publikum. Gut möglich, dass der Anhang der „Roten“ seinen Anteil an dieser starken Heimbilanz hat. Seit Saisonbeginn verzeichnet die U23 enormen Zuspruch, was einem Boykott der Bundesligaspiele durch die Ultra-Szene zugrunde liegt. Wenngleich die sogenannte aktive Fanszene für Samstag die Rückkehr in die HDI-Arena angekündigt hat, soll vorher die Zweitvertretung gegen die Garbsener unterstützt werden. Im Schnitt besuchten gut 1200 Zuschauer die Spiele des Unterbaus der Mannschaft von Michael Frontzeck. 
In der Tabelle der Regionalliga Nord steht der Derbygegner mit 37 Punkten auf Rang elf und liegt damit acht Zähler hinter dem Turn- und Sportverein. Während es daheim für die 96iger rund läuft, gerät der Motor auswärts noch einige Male ins Stocken. In der Auswärtstabelle stehen die "Roten" nur knapp vor einem Abstiegsplatz, verloren in der Fremde schon acht Spiele. Am vergangenen Wochenende gewann man beim SV Meppen mit 3:0. Eine Woche zuvor verloren die Hannoveraner allerdings ihr letztes Heimspiel denkbar knapp mit 2:3 gegen die U23 des Hamburger SV.
In seiner zweiten Saison steht der erst 29-jährige Sören Osterland an der Seitenlinie der Hannoveraner. Der auslaufende Vertrag mit dem ehemaligen Co-Trainer des FC Bayern München II soll dem Vernehmen nach allerdings nicht verlängert werden.
Gleich neun Spieler schafften vor der Saison den Sprung von der U19 in die Regionalliga-Elf. Dies ist insofern bemerkenswert, als dass diese Akteure in der vergangenen Saison für eine faustdicke Überraschung sorgten, als sie deutscher A-Junioren Vizemeister wurden und erst im Finale gestoppt wurden. Der TSG Hoffenheim unterlag die Mannschaft von Trainer und Ex-Profi Daniel Stendel aber deutlich mit 0:5. Unter diesen neun Neulingen ist mit Mike-Steven Bähre auch ein waschechter Garbsener. 
Vorsicht ist in der Defensivarbeit des TSV geboten. Denn Roman Prokoph, der hannoversche Mittelstürmer, ist der Toptorschütze der Regionalliga Nord. Ihm gelangen schon 15 Tore. Sebastian Ernst und Bähre ziehen die Strippen im Mittelfeld, beide bejubelten schon sieben Treffer.

Mach' mit! TSV-Familie soll wachsen

TSV sucht Verstärkung für das Team hinter dem Team. Egal ob Betreuer, Kassierer, Ordner oder Kameramann für die Aufzeichnung der Spiele zur Videoanalyse - wir suchen Unterstützung.
Wer schon immer einmal hautnah an einem Team Fußball-Luft schnuppern wollte, für wen der TSV schon immer etwas ganz besonderes war oder auch noch etwas spezielles werden soll - Mach' mit und sei dabei!
Interessenten können sich per E-Mail an info@tsv-havelse.de  oder auch telefonisch unter 05137/9800900 melden.
Eine Übersicht der gesuchten Teilbereiche sowie die dazugehörigen Aufgabenbeschreibungen sind hier aufgelistet.

Unser Hauptsponsor

Unser Ausrüster

Mädchen: JFV trainiert in Havelse

Zusätzlich zu den bislang bestehenden Trainingseinheiten des JFV Hannover United, der gemeinsamen Juniorinnen-Fußballabteilung des TSV Havelse und des SC Wedemark, findet dienstags nun auch eine Einheit auf der Anlage des TSV statt. Von 17.30 - 19 Uhr trainieren die C-Juniorinnen an der Hannoverschen Straße. Interessierte Mitspielerinnen können jederzeit unabhängig des Jahrgangs gerne ohne Anmeldung dazu stoßen.
Mehr Infos.

Copyright © 2015 by i!de Werbeagentur GmbH