Der TSV - wie geil ist das denn...
Beschnittmaske für Imagebild

Die Saison beginnt beim Aufsteiger

Mit einem Auswärtsspiel starten die Havelser Jungs in ihre achte Regionalliga-Saison in Serie. Am Wochenende des 28. - 30. Juli ist der TSV beim Altonaer FC in der Hansestadt Hamburg gefordert. Der Traditionsverein hatte sich im vergangenen Monat in der Relegation durchgesetzt und war damit neben Eutin und Jeddeloh einer von drei Aufsteigern in die Regionalliga Nord.
Final terminiert werden der erste sowie alle weiteren Spieltage erst auf dem Staffeltag am 15. Juli. Mit der Veröffentlichung des ersten Spieltags haben die Verantwortlichen nun aber zumindest schon einmal Planungssicherheit für die nächsten Wochen.

Mach mit und sei Teil des TSV!

Du hast Lust bei einem Fußball-Regionalligisten hinter die Kulissen zu schauen und tatkräftig mitzuwirken?

Dann bewirb dich jetzt! Weitere Infomationen zu den gesuchten Stellen erhältst du hier.

U19 einen Schritt näher an der Bundesliga

Die U19 des TSV Havelse steht kurz vor einer Rückkehr in die A-Junioren Bundesliga. Am gestrigen Sonntag konnte sich das Team von Trainer Stefan Gehrke im ersten von zwei Relegationsspielen gegen den Chemnitzer FC mit 1:0 durchsetzen. Das Tor des Tages erzielte Brian Klein.
534 Zuschauer kamen am Sonntag ins Wilhelm-Langrehr-Stadion, um die U19 auf ihrem Weg in die Bundesliga anzufeuern. Nach einem knapp verpassten ersten Platz in der regulären Saison der Regionalliga Nord hat das Team nun den ersten Schritt getan, um den Aufstieg über die Relegation perfekt zu machen.
Der TSV war in der ersten Halbzeit die klar bestimmende Mannschaft. Nach einer geklärten Ecke war es dann Can Gökdemir, der in der 31. Minute den Ball nach vorne trieb und eine Flanke auf Abwehrchef Jake Wilton spielte. Der Chemitzer Torwart konnte Wiltons Kopfball allerdings nur abprallen lassen, sodass Brian Klein zum 1:0 einschieben konnte.
In Hälfte zwei gestaltete sich die Partie ausgegelichener. Drei nennenswerte Chancen durch Luis Prior Bautista, Andreas Hinrichsen und Can Gökdemir konnte das Team leider nicht nutzen. Der Chemnitzer FC agierte meist mit langen Bällen, die die Havelser Jungs allerdings gut entschärften. „Die Chemnitzer hatten insgesamt ein, zwei Chancen. Jeden lang geschlagenen Ball kannst du eben nicht verteidigen, da kommt mal einer durch“, so Trainer Gehrke.
Für das Rückspiel am Sonntag um 12 Uhr beim Chemnitzer FC wäre nach Trainer Gehrke ein Auswärtstor von Wichtigkeit: „Etwas mehr wird der FC schon machen müssen, da sollten wir also früher oder später unsere Chance bekommen. Und wenn wir treffen, brauchen die Chemnitzer schon drei Treffer.“

Saisoneröffnung: "Die Roten" zu Gast beim TSV

André Breitenreiter kehrt mit Bundesligaaufsteiger Hannover 96 zurück zum Anfang: Unter dem Motto „Alte Liebe“ feiert der TSV Havelse gegen den frisch gebackenen Bundesligaaufsteiger Hannover 96 am 9. Juli um 18 Uhr seine Saisoneröffnung. Dabei steht die so beliebte 96-Hymne nicht nur für die innige Verbindung der vielen 96-Fans zu ihrem Verein, Sie spiegelt in diesem Fall auch die Emotionen der Havelser Fans und Verantwortlichen wider, wenn der ehemalige Havelser und jetzige 96-Chefcoach André Breitenreiter an seine alte Wirkungsstätte zurückkehrt. Breitenreiter und sein Co-Trainer Volkan Bulut begannen Ihre Trainerkarrieren 2011 beim Regionalligisten und zeichneten für eine überaus erfolgreiche Zeit bis zum Saisonende 2013 verantwortlich. Darunter waren u. a. der historische Pokalerfolg des Viertligisten im August 2012 gegen den 1.FC Nürnberg sowie die Vizemeisterschaft in der Regionalliga Nord in der Saison 2012/2013.
Doch auch für Christian Benbennek wird dieses Spiel zu einem sportlichen Revival. Als Nachfolger Breitenreiters bereits von 2013 bis 2015 in Havelse tätig, übernimmt der zuletzt in der österreichischen Bundesliga arbeitende Coach das Traineramt beim TSV erneut.
Damit nicht genug der Besonderheiten dieses freundschaftlichen Vergleichs in der Vorbereitungsphase, bei dem sich die vielen Fans ganz besonders auf die Neuzugänge im 96-Team freuen dürften. Denn mit Hannover 96 und dem TSV Havelse treffen gleichzeitig die erfolgreichsten Mannschaften der Region aufeinander. „Es ist das Duell der Nr. 2 gegen die Nr. 1. Mag der sportliche Unterschied auch deutlich sein, so hat eine solche Konstellation stets einen besonderen Stellenwert“, freut sich TSV-Manager Stefan Pralle über einen zusätzlichen Reiz dieses Testspielschlagers.

Tickets können ab Dienstag, den 13. Juni an den folgenden Vorverkaufsstellen in der Region Hannover erworben werden:

  • -  18 Filialen der Bäckerei Langrehr in Garbsen, Langenhagen, Seelze, Isernhagen, Wunstorf und Hannover (Anschriften unter www.langrehr.de)

  • -  Möbel Hesse an der B6 in Garbsen

  • -  96-Fanshops in der City und an der HDI-Arena

  • -  Sporthaus Gösch, Hannoversche Str. 60 in Hannover

  • -  Clubhaus des TSV Havelse

    Folgende Preiskategorien sind im Vorverkauf verfügbar:

  • -  Stehplatz überdacht: 15 Euro

  • -  Stehplatz unüberdacht: 13 Euro

  • -  Kinder bis 14 Jahre: 8 Euro 

    Kinder unter 6 Jahren erhalten freien Eintritt. Für Jugendmannschaften des TSV steht ein begrenztes Kontingent an Tickets zu Sonderkonditionen zur Verfügung. Die Trainer werden hierfür direkt von der Spartenleitung kontaktiert.
    VIP- und Sitzplatzkarten sind nur zu einem äußerst begrenzten Kontingent verfügbar, Sponsoren und Dauerkarteninhaber erhalten hierfür ein Vorkaufsrecht. 

Testspieltermine des TSV Havelse stehen fest

Bevor der TSV Havelse am 9. Juli seine große Saisoneröffnung im Wilhelm-Langrehr-Stadion gegen den frisch gebackenen Bundesligaaufsteiger Hannover 96 von Ex-Trainer André Breitenreiter feiern wird, stehen für die Mannschaft von Rückkehrer Christian Benbennek bereits einige andere Vorbereitungsspiele auf dem Programm.
Nach dem Trainingsstart am 18. Juni sowie dem sportlichen Aufgalopp am 23. Juni beim Landesligisten TSV Krähenwinkel/Kaltenweide wartet drei Tage später mit dem belgischen Zweitligisten Royale Union St. Gilloise gleich ein echter Prüfstein auf das Benbennek-Team.
Am 1. Juli kommt Oberligaaufsteiger MTV Eintracht Celle nach Havelse, bevor der TSV im Rahmen des Porta-Pokals am 4. Juli auf den Landesligisten Heesseler SV sowie am 6. Juli auf den Regionalliga-Klassengefährten 1. FC Germania aus Barsinghausen trifft.
Mit der Begegnung gegen den Landesligisten HSC Hannover am 11. Juli, schließen die Havelser die Vorrundenspiele des Porta-Pokals ab, bei dem eventuell am 14. und 16. Juli noch zwei weitere Spiele im Halbfinale und Finale folgen könnten.  
Am Sonntag den 23. Juli wird es dann erstmals ernst. Im Landespokal starten die Havelser beim Regionalligaabsteiger Lupo Martini Wolfsburg in den Pflichtspielbetrieb. Ein Wochenende später, am 29./30.07., wird der 1. Spieltag in der Regionalliga Nord angepfiffen.
 
Die Spieltermine der Vorbereitung im Überblick:
 
23.06.17 um 18:30 Uhr TSV Krähenwinkel/Kaltenweide – TSV Havelse
26.06.17 um 19:00 Uhr Royale Union St. Gilloise – TSV Havelse (in Barsinghausen)
01.07.17 um 14:30 Uhr TSV Havelse – MTV Eintracht Celle
04.07.17 um 18:30 Uhr Heesseler SV – TSV Havelse (in Ramlingen)
06.07.17 um 20:15 Uhr 1. FC Germania – TSV Havelse (in Ramlingen)
09.07.17 um 18:00 Uhr Saisoneröffnung: TSV Havelse – Hannover 96  
11.07.17 um 20:15 Uhr HSC Hannover – TSV Havelse (in Ramlingen)
Evtl. am 14.07.17 Halbfinale und am 16.07.17 Finale um den Porta-Pokal in Ramlingen

Neue Geschäftsstellen-Öffnungszeit der Fußballsparte

Dienstag

18-19 Uhr

Lust Trainer zu werden?

Bis zur U16 suchen wir motivierte Co-Trainer.

Bewerbungen unter spartenleitung@tsv-havelse.de

Unser Hauptsponsor

Unser Ausrüster

Mach' mit! TSV-Familie soll wachsen

TSV sucht Verstärkung für das Team hinter dem Team. Egal ob Betreuer, Kassierer, Ordner oder Kameramann für die Aufzeichnung der Spiele zur Videoanalyse - wir suchen Unterstützung.
Wer schon immer einmal hautnah an einem Team Fußball-Luft schnuppern wollte, für wen der TSV schon immer etwas ganz besonderes war oder auch noch etwas spezielles werden soll - Mach' mit und sei dabei!
Interessenten können sich per E-Mail an info@tsv-havelse.de  oder auch telefonisch unter 05137/9800900 melden.
Eine Übersicht der gesuchten Teilbereiche sowie die dazugehörigen Aufgabenbeschreibungen sind hier aufgelistet.

Copyright © 2017 by i!de Werbeagentur GmbH