Der TSV - wie geil ist das denn...
Beschnittmaske für Imagebild

Jahresrückblick Nachwuchs: U19 schnuppert an der Bundesliga

Wenn die U19 des TSV Havelse in Aktion ist, herrscht immer Alarmbereitschaft in den Strafräumen. In den zwölf Spielen der Hinrunde in der Regionalliga Nord, der zweithöchsten Spielklasse, erzielte die A-Jugend sage und schreibe 53 Treffer. Die Kehrseite der Medaille ist die Tatsache, dass die Defensivarbeit unter dieser geballten Angriffswucht leidet. Schon 23 Tore kassierten die Torhüter des Unterbaus der Regionalliga-Herren, nur in einem Spiel stand die Null. Die Rot-Weißen überwintern nach zehn Siegen auf dem zweiten Platz, der zur Teilnahme an der Relegation um den Aufstieg in die A-Junioren-Bundesliga berechtigen würde.
Wie so eine typische Partie der U19 verlaufen kann, zeigte auch der letzte Spieltag der Hinrunde. Das Heimspiel gegen den JFV Bremerhaven avancierte zu einem wahren Torfestival. Durch einen Doppelpack von Lucas Brüning, führten die „Havelser Jungs“ bereits nach gut zehn Minuten. Doch noch vor der Pause glichen die Nordlichter nicht nur aus, sondern drehten das Spiel sogar. In der zweiten Halbzeit drehte Garbsen dann aber auf und erzielte in nicht einmal zwanzig Minuten gleich vier Treffer. Am Ende stand es 7:3. Sieben Tore markierte man auch im Topspiel beim Tabellenführer JFV Nordwest. Der unter anderem aus dem VfB Oldenburg zusammengesetzte Nachwuchs hat drei Zähler mehr verbucht als Havelse und grüßt von der Tabellenspitze. Gleich zehn Mal klingelte es gar beim Auswärtssieg in Sebaldsbrück. 
Dass die A-Jugend des TSV der eigentliche Nachwuchs der Benbennek-Mannschaft ist, zeigte sich dort, als zum Ende der Hinrunde das Personal eng wurde. So feierten mit Noah Plume, Fabian Wenzel und Daniel-Kofi Kyereh gleich drei Akteure ihre Premiereneinsätze bei den Herren. 
Seit Saisonbeginn wird das Team von Stefan Gehrke betreut. Der 42-Jährige coachte in der Region schon den damaligen Oberligisten SC Langenhagen, sowie Arminia Hannover und Fortuna Sachsenross.

U15 muss zittern

Ebenfalls auf dem zweiten Platz überwintert die U17 des TSV Havelse in der drittklassigen B-Junioren-Niedersachsenliga. Punktgleich mit dem SV Meppen ist man dem Spitzenreiter aus Heeslingen auf den Fersen. Einen kleinen Rückschlag stellte für das Team des Trainerduos bestehend aus Frank Pahl und Michael Jarzombek aber gerade das Gastspiel beim Tabellenführer im Dezember dar. Heeslingen ging nach einer Viertelstunde in Führung, Marvin Toleikis erzielte nach dem Seitenwechsel den Ausgleich. Dann aber setzte der Gastgeber nach und schoss sich Minuten vor dem Ende noch zum 2:1-Sieg. Es war gleichermaßen das Ende einer Serie aus fünf Spielen ohne Niederlage, wie auch eine von nur zwei Niederlagen. Auf der heimischen Anlage an der Hannoverschen Straße ist das Team noch ungeschlagen.
Der einzige Trainer des TSV, der die Weihnachtstage mit Sorgenfalten auf der Stirn verbringen dürfte, ist Dirk Rodewald. Seine U15 erwischte keinen guten Start in die Saison und steht nur knapp vor einem Abstiegsplatz aus der in dieser Altersklasse ranghöchsten Regionalliga Nord. Anders als in der Hinrunde der vergangenen Saison, als die „Havelser Jungs“ in der C-Jugend das Überraschungsteam der Liga waren, konnte man aus elf Spielen bis dato nur vier Siege einfahren, die weiteren sieben Partien gingen allesamt verloren. Nicht selten klebte das Pech an den Schuhen der U15-Spieler. Häufig waren sie gut im Spiel, verloren dann aber dennoch, wie etwa die knappen 0:1-Niederlagen gegen die U15-Teams des Hamburger SV und Werder Bremen unterstreichen. Vier Mannschaften muss der Garbsener Nachwuchs am Ende hinter sich lassen, um die Regionalliga-Zugehörigkeit weiterhin halten zu können. Wer die bisherigen Auftritte verfolgt hat weiß, dass die Rodewald-Elf das Potenzial dafür allemal mit sich bringt.
Die Damen des TSV Havelse treten in gewohnter Souveränität in der Regionalliga Nord auf. Zwar mischt das Team von Spielertrainerin Yvonne Tünnermann bislang noch nicht ganz oben an der Spitze mit, doch überwintert man dennoch im oberen Tabellendrittel. Knapp vor den Havelserinnen stehen die Damen des TSV Limmer, die als Neuling die Liga aufmischen. Aus den letzten fünf Spielen des Jahres 2014, ging nur die Partie gegen den Spitzenreiter SV Henstedt-Ulzburg verloren. Beim Hamburger SV gewannen die TSV-Frauen eine umkämpfte Partie am Ende mit 3:2, das Derby gegen den TSV Limmer endete im Wilhelm-Langrehr-Stadion torlos. 


Knappe Niederlage zum Jahresabschluss

Mit einer 0:1-Niederlage bei Eintracht Norderstedt hat der TSV Havelse sein Punktspieljahr 2014 abgeschlossen. Erneut mit etlichen Personalsorgen ausgestattet, musste man kurz vor der Halbzeitpause den entscheidenden Treffer von Deran Toksöz hinnehmen (43.). "Dieses Tor haben wir uns selbst zuzuschreiben, vorausgegangen sind zwei individuelle Fehler", kritisierte Christian Benbennek.
Obwohl mit Kapitän Daniel Hintzke und Erhan Yilmaz heute unter anderem die eingespielte Doppelsechs ausfiel, ließ der Trainer dies nicht als Ausrede gelten: "Wir haben zuletzt auch nicht gejammert, als wir mit großen Personalsorgen die Spiele gewonnen haben", so Benbennek.
Zum Spielbericht!

Mach' mit! TSV-Familie soll wachsen

TSV sucht Verstärkung für das Team hinter dem Team. Egal ob Betreuer, Kassierer, Ordner oder Kameramann für die Aufzeichnung der Spiele zur Videoanalyse - wir suchen Unterstützung.
Wer schon immer einmal hautnah an einem Team Fußball-Luft schnuppern wollte, für wen der TSV schon immer etwas ganz besonderes war oder auch noch etwas spezielles werden soll - Mach' mit und sei dabei!
Interessenten können sich per E-Mail an info@tsv-havelse.de  oder auch telefonisch unter 05137/9800900 melden.
Eine Übersicht der gesuchten Teilbereiche sowie die dazugehörigen Aufgabenbeschreibungen sind hier aufgelistet.

Unser Hauptsponsor

TSV sucht Schiedsrichter und Nachwuchstrainer

Im Rahmen unserer Neustrukturierung und Optimierung sucht die sportliche Leitung des TSV Havelse Schiedsrichter und Nachwuchstrainer, die den Ehrgeiz haben, leistungsorientiert und kompetent mitzuarbeiten. Es besteht die Möglichkeit, als Trainer ein Nachwuchsteam zu trainieren oder in der Fußballschule sowie in unserer Fußball-AG an Garbsener Schulen zu trainieren. Gesucht wird für die Jahrgänge 2005, 2007 und 2010 (neue G-Jgd.) Bei Interesse wendet euch bitte an Michael Elfert, E-Mail: m.elfert@tsv-havelse.de für alle Anfragen bzgl. Schiedsrichter & Fußball AG oder bei Dirk Rodewald, E-Mail: d.rodewald@tsv-havelse.de für alle Anfragen zur Fußballschule oder für die Jahrgänge 2005, 2007 und 2010.

 

Copyright © 2014 by i!de Werbeagentur GmbH