Der TSV - wie geil ist das denn...
Beschnittmaske für Imagebild

Der nächste Gegner: BSV Rehden

Am Sonntag wartet auf die Havelser Jungs bereits das vorletzte Heimspiel der Saison. Gegner im Wilhelm-Langrehr-Stadion ist um 14 Uhr der BSV Rehden (Link zum Auditax-Liveticker! / Link zum Livestream).
Es ist die bislang größte Krise für den BSV, seitdem die Schwarz-Weißen in der Regionalliga Nord spielen. Mit einer Tordifferenz von -25, der zweitschlechtesten Abwehr der Liga und drei Punkten Rückstand auf das rettende Ufer befindet sich der Tabellenvorletzte mitten im Abstiegskampf. Das überrascht, weil der Kader eigentlich mit gestandenen und hoch veranlagten Spielern besetzt ist. In der laufenden Spielzeit haben die Rehdener nun bereits mit dem erfahrenen Wolfgang Schütte den dritten Übungsleiter eingestellt. Zuvor scheiterten Stephan Ehlers und Stefan Stuckenberg, Björn Wnuck half zwischenzeitlich als Interimstrainer aus. Im Umfeld wurden mittlerweile Stimmen laut, die die bisherige Personalpolitik kritisieren und lieber auf Spieler aus der Region als auf teure Halbprofis aus dem ganzen Bundesgebiet setzen wollen.
Dennoch erklärt dies allein nicht die bisherige Saisonleistung des Kaders: Von 28 Spielen gewannen die Rehdener lediglich sechs, zusammen mit Aufsteiger SV Eichede sind das die wenigsten. Nachdem zuletzt durch eine Serie von vier ungeschlagenen Spielen etwas Hoffnung auf eine Wende aufkeimte, sorgten die Niederlagen gegen Eintracht Braunschweig U23 und ETSV Weiche Flensburg für zwei Tiefschläge und ließen das Team erstmals seit dem 17. Spieltag wieder auf einen Abstiegsplatz rutschen. Überraschenderweise zeigte die Mannschaft im Krombacher Niedersachsenpokal ein ganz anderes Gesicht: Gegen den VfB Oldenburg, den SV Meppen und auch unsere Havelser Jungs gelangen den Schwarz-Weißen jeweils Siege, erst am vergangenen Wochenende war gegen den Lüneburger SK Endstation (0:2). Die Havelser Jungs werden sich also auf einen Gegner einstellen müssen, der mit dem Rücken zur Wand steht und dementsprechend motiviert zu Werke gehen wird.
Die bisherige Heimbilanz spricht aber für die Kiene-Elf: Von den bisherigen vier Begegnungen im Wilhelm-Langrehr-Stadion gewannen die Rot-Weißen drei, eine Partie endete Unentschieden. Die Partie in der Hinrunde endete 1:1, Noah Plume sorgte in der 66. Minute per Kopf für den Ausgleich. Zuvor war der BSV durch einen direkt verwandelten Freistoß Kresimir Matovinas in Führung gegangen.  
 

Christian Benbennek kehrt zurück zum TSV Havelse

Zur neuen Saison wird Christian Benbennek an seine ehemalige Wirkungsstätte zum TSV Havelse zurückkehren. Der 44-jährige Fußballlehrer trainierte den Regionalligisten bereits von 2013 bis 2015, bevor er zum Traditionsclub Alemannia Aachen wechselte und zu Saisonbeginn das Traineramt beim österreichischen Bundesligisten SV Ried übernahm. Benbennek hat einen Vertrag bis 2019 unterzeichnet.
 
Zitat Stefan Pralle: „Mit Christian Benbennek hat der TSV Havelse die perfekte Trainerlösung gefunden. Ich freue mich riesig darüber, dass wir ihn ein weiteres Mal für uns gewinnen konnten. Er kennt die Emotionalitäten des Vereins, besitzt eine außerordentliche Fachkompetenz, ist erfolgsorientiert und ein toller Mensch.“
 
Zitat Christian Benbennek: „Als ich in Österreich gefragt wurde, welchen Lieblingsverein ich in Deutschland habe, nannte ich den TSV Havelse. Meine Entscheidung zum TSV zurückzukehren ist für mich daher ein sportliches Nachhausekommen. Die handelnden Personen verstehen es, trotz knapper Mittel professionell und erfolgreich zu arbeiten. Gemeinsam wollen wir die Mannschaft weiterentwickeln und die Erfolge der Vergangenheit bestätigen. Wichtig ist uns, dass wir das große Potential der eigenen Nachwuchsarbeit weiter bestmöglich nutzen.“

TSV Havelse und Alexander Kiene beenden erfolgreiche Zusammenarbeit am Saisonende

Der zum Saisonende auslaufende Vertrag zwischen dem TSV Havelse und Alexander Kiene wird nicht verlängert. Darauf verständigten sich Manager Stefan Pralle und der Trainer in einem persönlichen Gespräch. Nach der erfolgreichen Zusammenarbeit in der vergangenen und laufenden Saison, sahen beide Seiten die Voraussetzungen für eine weitere Verlängerung als nicht gegeben.

Alexander Kiene wechselte im Oktober 2015 vom Klassengefährten BSV Rehden zum TSV Havelse, für den er von 2004 bis 2006 bereits als Spieler aktiv war. Nach einem sechsten Platz in der Saison 2015/2016, belegt der A-Lizenzinhaber mit seinem Team fünf Spieltage vor Saisonende derzeit den dritten Tabellenplatz der Regionalliga Nord.

Der TSV Havelse will in den kommenden Tagen einen Nachfolger präsentieren.

Zitat Stefan Pralle: „Alexander Kiene hat in Havelse außergewöhnlich gute Arbeit geleistet. Die sportlichen Resultate sprechen hier eine deutliche Sprache. Dass wir uns nicht auf eine Fortsetzung der Zusammenarbeit verständigen konnten, ist bedauerlich, doch bei auslaufenden Verträgen auch ein normaler Vorgang. Ich bin sicher, dass Alexander seinen persönlich klar definierten Weg erfolgreich fortsetzen wird.“

Zitat Alexander Kiene. „Es war für mich eine reizvolle Aufgabe, den TSV Havelse in seiner besonderen Struktur trainieren und zu diesen sportlichen Erfolgen führen zu können. Ich möchte mich vor allem bei der Mannschaft bedanken, die in der vergangenen und vor allem der aktuellen Saison Großartiges geleistet hat. Für die Zukunft habe ich mir neue Ziele gesetzt und wünsche dem TSV Havelse weiterhin viel Erfolg.“

TSV veranstaltet Familientag am 7. Mai

Für das letzte Heimspiel der Saison 2016/2017 am Sonntag, 7. Mai, 14 Uhr, hat sich der Fußballregionalligist TSV Havelse ein besonderes Rahmenprogramm ausgedacht. Der Verein lädt ab 12 Uhr zum TSV-Familientag in das Wilhelm-Langrehr-Stadion ein. Als Sponsoren sind HAZ/NP und  die Volkswagen Automobile GmbH Region Hannover mit im Boot. Ab dem 13.04.2017 gibt es kostenlose Stehplatzkarten für das Spiel gegen VfV 06 Hildesheim in den Filialen der Bäckerei Langrehr in Garbsen sowie in den Autohäusern der Volkswagen Automobile Region Hannover GmbH. In den Gratistickets ist auch ein Getränkegutschein enthalten.
Im Rahmen des Familientags am 32. Spieltag der Regionalliga Nord am Sonntag, 7. Mai VfV 06 Hildesheim, erwarten den Besuchern im Vorfeld des Lokalderbys viele attraktive Aktionen. Die Hannoversche Allgemeine Zeitung/Neue Presse und die Volkswagen Automobile GmbH Hannover werden den Spieltag präsentieren und sich in Zusammenarbeit mit dem TSV um das attraktive Programm abseits des Fußballspiels kümmern. Dabei wird speziell für die Kinder ein tolles Programm angeboten, das auf dem Kunstrasen bzw. C-Platz des Trainingsgeländes direkt neben dem Stadion mit  vielen Spielen und Aktionen stattfinden wird. Dazu zählen etwa Big Bubble Soccer, ein Fußball-Parcours oder eine Hüpfburg. Es steht also ein ereignisreicher Sonntag an, der mit dem Sieg des TSV gegen Hildesheim gekrönt werden soll. Das Geschehen auf dem Platz wird mit einem großen Tippspiel von Volkswagen Automobile Region Hannover inlusive tollen Preisen zu einem echten Leckerbissen.

Die TSV-Familie freut sich schon jetzt darauf, die Besucher am letzten Heimspieltag der Regionalliga Nord im Wilhelm-Langrehr-Stadion begrüßen zu dürfen.

Platz drei: Zur Belohnung gibt es freie Tage

Mit einem 1:0-Auswärtssieg beim Lüneburger SK Hansa geht der TSV Havelse in ein spielfreies Wochenende. Denn anders als sonst üblich steht für die Garbsener in diesem Jahr kein Nachholspiel-Marathon über Ostern auf dem Programm.
Für den Siegtreffer sorgte Noah Plume eine Viertelstunde vor dem Ende. Zuvor war es ein zähes und kampfbetontes Spiel.
Zum Spielbericht!

Nachholspiel bringt Topspiel-Tage

Der Norddeutsche Fußballverband hat das ausgefallene Gastspiel der Havelser Jungs beim VfB Lübeck neu angesetzt. Nun wird die Partie am Dienstag, 28. März, um 19.30 Uhr angepfiffen. Grund für die Ansetzung unter der Woche ist, dass das eigentlich favorisierte Osterwochenende keine Möglichkeit eines Nachholspiels in Lübeck zulässt. An Ostermontag findet nämlich ein Junioren-Länderspiel an der Lohmühle statt, der DFB sperrt das Stadion hierfür - wie auch im DFB-Pokal üblich - bereits eine Woche im Vorfeld. 
Für den TSV Havelse bedeutet das nicht nur einen enormen Aufwand - alle Spieler gehen einem Beruf, einer Ausbildung oder einem Studium nach - sondern auch eine wahre Topspiel-Woche. Denn binnen neun Tagen warten auf den derzeit auf Platz vier stehenden Club aus Garbsen nun die Duelle gegen den SV Meppen, Weiche Flensburg und eben jene Lübecker - und damit das Aufeinandertreffen mit den Top 3 der Regionalliga Nord.
Auch das Heimspiel gegen den ETSV Weiche am 28. Spieltag, sowie die Partie beim Lüneburger SK Hansa in der Woche darauf wurden fixiert. Hier gab es keine Änderungen an der geplanten Anstoßzeit, beide Spiele finden sonntags statt. 
Den kompletten Spielplan gibt es hier.

Neue Geschäftsstellen-Öffnungszeit der Fußballsparte

Dienstag

18-19 Uhr

Lust Trainer zu werden?

Bis zur U16 suchen wir motivierte Co-Trainer.

Bewerbungen unter spartenleitung@tsv-havelse.de

Unser Hauptsponsor

Unser Ausrüster

Mach' mit! TSV-Familie soll wachsen

TSV sucht Verstärkung für das Team hinter dem Team. Egal ob Betreuer, Kassierer, Ordner oder Kameramann für die Aufzeichnung der Spiele zur Videoanalyse - wir suchen Unterstützung.
Wer schon immer einmal hautnah an einem Team Fußball-Luft schnuppern wollte, für wen der TSV schon immer etwas ganz besonderes war oder auch noch etwas spezielles werden soll - Mach' mit und sei dabei!
Interessenten können sich per E-Mail an info@tsv-havelse.de  oder auch telefonisch unter 05137/9800900 melden.
Eine Übersicht der gesuchten Teilbereiche sowie die dazugehörigen Aufgabenbeschreibungen sind hier aufgelistet.

Copyright © 2017 by i!de Werbeagentur GmbH