August 2017

Nach 2 1/2 Wochen Vorbereitung gab es am 02.08. ein letztes Testspiel beim Regionalligisten Eintracht Braunschweig. Es war ein Match auf Augenhöhe und unsere Jungs hatten nach 10 Minuten schon 2 Chancen zur Führung, die jedoch vergeben wurden. Nach einer Nachlässigkeit in der Abwehr ging der Gastgeber im Gegenzug mit 1:0 in Führung. Danach spielte sich das intensiv geführte Spiel, in dem beide Teams die die Räume eng machten, zwischen den Strafräumen ab. Noch vor der Pause konnte Braunschweig auf 2:0 erhöhen. Im 2. Durchgang standen unsere Jungs dann gut, ließen für den Gegner vor dem eigenen Tor nichts mehr zu und hatten selbst noch Chancen, am Ergebnis zu drehen, aber ohne Erfolg; es blieb beim 0:2.

Am 5.08. mussten unsere Jungs zum 1. Pflichtspiel im Pokal beim klassengleichen TSV Bemerode antreten. Gegen einer in jeder Beziehung sehr unbequemen und teilweise auch sehr hart agierenden Gegner gelang es unserem Team in der 1. Halbzeit nicht, seine spielerischen Qualitäten zu entfalten und eigene Torchancen zu kreieren. Nach einem berechtigten Foulelfmeter für die Gastgeber ging es mit 0:1 in die Pause. Im 2. Durchgang kamen wir dann besser ins Spiel, erarbeiteten uns einige Torchancen kamen durch Franz Hellwig zum verdienten Ausgleich.  Kurz vor dem Abpfiff verweigerte der in der 2. Halbzeit teilweise sehr unglücklich agierende Schiedsrichter Meyer unseren Jungs nach klarem Foulspiel an Gabriel Czyborra den fälligen Strafstoß, sodass es ins Elfmeterschießen ging. Hier hatten unsere Jungs dann am Ende das bessere Ende für sich und kamen, auch wenn spielerisch noch einiges auf der Strecke blieb, letzten Endes verdient mit 5:4 n.E. in die nächste Runde.

Am 12.08. gab es den Liga-Auftakt gegen die U14 der Roten aus Hannover. Mit einem aggressiven 3-5-2 sollten unsere Jungs von vorn herein jeden Spielaufbau gegen einen körperlich unterlegenen Gegner unterbinden und mit schnellen Kombinationen nach vorne selbst zum Erfolg kommen. Das 1:0 fiel allerdings durch eine Einzelaktion unseres pfeilschnellen Linksaußen Hammed Rasheed in der 18. Minute aus spitzem Winkel. Im Weiteren war das Spiel sehr einseitig und die Treffer 2 und 3 vor der Pause durch den genesenen Rick Riebesam sowie Franz Hellwig die logische Konsequenz. Auch nach der Pause machte unsere U15 weiter Dampf. Edeljoker Leon Büsing (Spitzname „Hans-Jörg“, da er mit seiner Spielweise an die legendäre Nr. 14 der Gladbacher Borussia erinnert) markierte die Treffer 4 und 5 in der 37. Und 45. Minute; die Chance zum Hattrick konnte er dann 5 Min. Später nicht verwerten. Es folgte das 6:0 durch Neuzugang Lukas Hungier, der seine Rolle als einer von zwei 6ern  neben Rick Riebesam perfekt ausfüllte. Den Schlusspunkt dann setzte der kurz zuvor eingewechselte Dariyan Savucu in der 66. Minute mit dem 7. Treffer. Die 96er kamen erst kurz Schluss mit einer Direktabnahme aus der Kurzdistanz und einer 1:1 Situation zu ihren ersten nennenswerten aber auch hochkarätigen Torchancen, die jedoch unsere Nr.1 Leon Schwermann-Jäger glänzend parieren konnte und für sein Team die 0 hielt. Ein 7:0, auf das man aufbauen kann.

Am darauffolgenden Wochenende ging es dann zur Arminia aus Hannover an den Bischofsholer Damm. Wie erwartet machte der Gastgeber die Räume eng und unsere Jungs taten sich, wie erwartet mit der destruktiven Spielweise der Gastgeber schwer. Erst ein Vorstoß unseres Innenverteidigers Jonas Claus lenkte das Spiel in die richtige Richtung. Der Pass in die Spitze für den einlaufenden Emin Preljevic war dann die perfekte Vorarbeit zum 1:0. So ging es dann in die Pause. Im 2. Durchgang das gleiche Bild. Havelse versuchte das Spiel zu machen und Arminia dieses zu verhindern. In der 44 Minute war es Leon Büsing, der in höchster Bedrängnis den Ball zum 2:0 über die Linie beförderte. Kurze Zeit später wurde ihm ein klarer Strafstoß nach Foul verwehrt. Nach einem schönen Freistoß von Riccardo Diaco aus halblinker Position konnte in der 56. Min. der wieder sehr starke Lukas Hunger zum 3:0 abstauben. Die Gastgeber machen nun ihrem Frust durch Provokationen gegen unsere Spieler Luft, die leider darauf ansprangen. So musste der in der 2. Halbzeit eingewechselte Hammed Rasheed für seinen Schubser in der 65 Minute für 5 Minuten vom Feld und Anton Scherbakov sah für Nachtreten rot.

In der Nachspielzeit markierten unsere Jungs dann noch durch Hammed per Kopf und den wieder genesenen Baris  Alatas nach schöner Einzelaktion die Treffer 4 und 5. Die Arminen konnten sich keine nennenswerte Torchance erspielen.

Am 26.08. gab es dann den 3. Sieg im 3. Ligaspiel. Unsere Jungs machten zuhause im aggressiven 3-5-2 von Beginn an Druck. Schon nach 100 Sekunden fiel nach Vorarbeit von Gabriel Czyborra das 1:0 durch Franz Hellwig. Unsere U15 war auch in der Folge spielbestimmend, konnte sich aber zunächst keine nennenswerten Chancen erarbeiten. In der 29. Minute erhöhte Leon Büsing („Hans-Jörg“) nach Vorlage von Emin Preljevic auf 2:0. Nach der Pause waren unsere Jungs weiter spielbestimmend. Der eingewechselte Hammed Rasheed markierte per Abstauber in der 39. Minute das 3:0. Unser Top-Goalgetter der letzten Saison, Baris Alatas, erzielte dann in der 52. Und 58 Minute per Doppelschlag nach Vorarbeit von Leon Büsing und Emin  Preljevic die Treffer 4 und 5 für unser Team. Nach einer Unkonzentriertheit in der 61. Minute konnten die Gäste aus Bückeburg dann noch auf 1:5 verkürzen. Es war ein von beiden Seiten sehr fair geführtes Spiel.

Das Trainerteam

Sven, Jannik, Falk