Der TSV - wie geil ist das denn...
Beschnittmaske für Imagebild

Damen - Regionalliga Nord

hintere Reihe von links: Maike Stickel, Florence Augath, Jana Schauer, Nina Thürnau, Melanie Würmel, Leona Momeyer, Louiza Omelan, Jana Rauch,

vordere Reihe von links: Vanessa Ptok, Louisa Less, Sarah Messer, Katinka Pahs, Nina Schlupp, Yvonne Tünnermann, Virginia Böhne, Mareike Vogelsang

TSV-Damen werden Zweiter beim „Haarlekin-Hallencup 2016“ in Walsrode

Die SG Fulde 1981 (Walsrode) hatte zum Hallenturnier geladen und unsere Damenmannschaft erzielte nach einem erfolgreichen Turnier den 2. Platz.
In der Vorrundengruppe A, beim gut organisierten „Haarlekin-Hallencup“, traf zum Start ins neue Jahr, auf den SV Böhme, die zweite Mannschaft vom MTV Jeddingen und den Gastgeber vom VfB Vorwärts Walsrode. Das besondere an unserer Mannschaft war, dass es sich um ein „Mixed-Team“, je zur Hälfte aus Spielerinnen der Regionalliga- (1. Damen) und der Bezirkligamannschaft (2. Damen) handelte.
Nachdem man im ersten Spiel gegen den MTV Jeddingen bereits in der Anfangsphase mit 0:2 zurück gelegen hatte, konnte das Spiel noch gedreht und in einen 3:2 Starterfolg umgewandelt werden.
In der zweiten Begegnung geriet man erneut in Rückstand, diesmal konnte allerdings nur der Ausgleich hergestellt werden und man trennte sich1:1 vom SV Böhme.
Die abschließende Partie der Vorrunde gegen den VfB Vorbrück Walsrode, war das Duell um den Gruppensieg. Unsere Damen lösten diese Aufgabe souverän. Mit 3:0 wurden die Gastgeber besiegt und der Gruppensieg klar gemacht!
Mit sieben Punkten und 7:3 Toren zog man ins Halbfinale ein, wo mit dem zweiten der Gruppe B, die zweite Mannschaft vom SV Böhme wartete. Nach kleineren Anfangsschwierigkeiten, sorgten zwei Tore innerhalb weniger Minuten für Klarheit und einen ungefährdeten 2:0 Erfolg.
Im Finale traf man auf die erste Vertretung des MTV Jeddingen. Dies war der wohl schwerste Gegner für die „TSV-Girls“! Bis zum Halbfinale hatte der kommende Gegner schließlich keinen Gegentreffer zugelassen und letztlich alle Spiele für sich entscheiden können.
Und der TSV erwischte einen schlechten Start im Finale. Bereits in der ersten Minute hieß es 0:1 und nach einer zweiminütigen Zeitstrafe gegen den TSV war die Partie entschieden, schließlich stand es nach deren Ablauf sogar schon 0:3. Letztlich müsste sich das Team um Spielführerin Jana Schauer mit 0:5 geschlagen geben.

Blickte man bei der Siegerehrung noch ziemlich enttäuscht und niedergeschlagen drein, konnte man im Anschluss auf ein gutes Turnier zurück schauen!

Infos zum Team

 

Trainerin
Yvonne Tünnermann

 

Co-Trainerin
Maike Stickel

0151/15549757

 

Trainingstage

Di. & Fr. (19:00 - 21:00)

und Do. (in Landringshausen) 19:00 - 20:45

Einladung zum Probetraining:

Probetraining_Damen.pdf

Copyright © 2016 by i!de Werbeagentur GmbH