Der TSV - wie geil ist das denn...
Beschnittmaske für Imagebild

Zweite Damen sichert sich durch Kantersieg den Klassenerhalt

Endlich geschafft! Nach dem höchsten Saisonerfolg, feierte die 2. Damenmannschaft den Klassenerhalt in der Bezirksliga. Gegen das Schlusslicht vom TSV Algesdorf gelang ein nie gefährdeter 7:0 (6:0) Heimsieg. Bereits nach einer viertel Stunde führten unsere "TSV-Girls" mit 2:0. Die von einer Amerika-Reise zurück gekehrte Merle Bublitz hatte in der 8. Spielminute nach einem Dribbling mit anschließendem Lupfer das 1:0 erzielt, dem Judith Lepa (11. Min.) den zweiten Treffer mit einem Schuss aus 22 Metern folgen ließ. Den dritten Treffer (23. Min) erzielte Torjägerin Vanessa Meibom, die von Spielführerin Anna-Lena Langhans bedient wurde. Im Anschluss vergaben die Havelserinnen sträflich ihre weiteren Großchancen: Merle Bublitz hätte, nach Flanke von Vanessa, ebenso erhöhen können, wie Meibom selber, die freistehend auf Zuspiel von Andrea Reimann vergab. In der 36. Minute hatte Vanessa ihren "Torinstink" wieder gefunden. Nach einer Flanke von der rechten Seite, staubte sie am zweiten Pfosten zum 4:0 ab. Da wollte sich auch Merle nicht "lumpen lassen" und legte ebenfalls ihren zweiten Treffer nach. Auf Pass von Andrea, fiel das Tor (40. Min.) zum 5:0. Der Torhunger war noch immer nicht gestillt. Auf Flanke von Thea Harmening (Foto), verlängerte Meibom per Kopf in der Mitte und Anna-Lena erzielte den 6:0 Halbzeitstand.
In der zweiten Hälfte verflachte die Begegnung zunächst etwas. Viele Wechsel und ein lockerer Spielstil prägten das Geschehen. Der TSV Havelse war trotzdem noch spielbestimmend und erzielte mit einem weiteren Treffer auch das schönste Tor des Tages. Nina Schlupp traf (73. Min.) mit einem satten Schuss zum 7:0! Die Gäste kamen in der gesamten Partie nicht einmal gefährlich vor das von Michelle Klemm gehütete Tor.
Im Anschluss feierten die "TSV-Mädels" gemeinsam mit der ersten Mannschaft bei Grillgut und ein paar Kaltgetränken den Saisonabschluss. Dabei musste auch Abschied von der einen oder anderen verdiente Spielerin genommen werden.
Herzlichen Dank und Alles Gute für die Zukunft!!!

Spielbericht Bezirksliga Damen

TSV Havelse II - SG Lindhorst/Beckedorf/Sachsenhagen 3:1 (1:0)

Einen wichtigen und verdienten 3:1 Erfolg konnte unsere zweite Mannschaft im Heimspiel gegen die SG Lindhorst/Beckedorf/Sachsenhagen feiern. Freuen konnte sich im Anschluss an die Begegnung jedoch keine von beiden Seiten. Die Gäste sind nach der Niederlage definitiv abgestiegen und unsere Girls benötigen im abschließendem Saisonspiel noch einen Punkt um den endgültigen Klassenverbleib klar zu machen!

Der TSV fand zunächst nicht gut in die Partie. Es dauerte rund zwanzig Minuten, bis sich Havelse in der Hälfte der Gäste festsetzen konnte. Prompt wurde es gefährlich! Vanessa Meibom konnte letztlich nur durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß konnte die ansonsten starke Andrea Reimann leider nicht nutzen. In der 35. Spielminute gelang Nina "Schluppi" Schlupp (Foto) der erlösende 1:0 Führungstreffer. Mit diesem Ergebnis wurden die Seiten gewechselt.

Nach der Pause gelang den Gästen, mit einem Schuss aus 25 Metern, der Ausgleich aus dem Nichts. Torfrau Sabrina Häussler war bei diesem Gegentreffer jedoch chancenlos. Doch die "TSV-Mädels" besinnten sich wieder auf ihre Stärken und kamen durch Judith Lepa (56. Min.) umgehend die erneute Führung. Den Schlusspunkt setzte letztlich die stark aufspielende Claudia Schulz, die ihre Leistung mit dem 3:1 (83. Min.) krönte.

Nächste Woche steht erneut ein Heimspiel (18 Uhr) als letztes Match der Saison an. Im Anschluss soll dann auch endgültig gefeiert werden...

Es spielten: Monique - Thea (46. Sabrina), Milena, Katinka, Dilara (87. Aylin) - Nina, Judith, Andrea, Anna-Lena - Claudia, Vanessa (67. Merle)

Der TSV Havelse sucht Verstärkung

Für die Saison 2016/17 suchen wir für unsere 1. & 2. Damenteams interessierte Spielerinnen, die gern leistungsorientierten Fussball in einer tollen Gemeinschaft spielen!!!

Die Sichtungseinheiten finden jeden Dienstag und Freitag um 19 Uhr beim TSV Havelse (Hannoversche Straße 90, 30823 Garbsen) statt.

Der erste Termin ist am Freitag, 20. Mai 2016.

Um einen besseren Überblick zu bekommen, bitten wir darum, dass folgende Kontaktformular zu nutzen:

http://www.tsvhavelse.de/uploads/media/Probetraining_Damen.pdf

Wir freuen uns auf dich und deine Fähigkeiten!

Weitere Information über unser Team finden Sie unter:

https://de-de.facebook.com/TSV-Havelse-Frauenfu%C3%9Fball-277185379041694/

1. Damen feiert Erfolg gegen Schlusslicht

TSV HAVELSE - SV H. ANDERVENNE 3:1 (1:1)

Mit einem 3:1 Sieg im letzten Heimspiel gegen SV Heidekraut Andervenne, feierte die 1. Damen vom TSV Havelse einen versöhnlichen Abschluss vor eigenem Publikum. Die ca. 100 Zuschauer in Meyenfeld sahen nicht die erwartet klare Begegnung. Zunächst lief gegen den bereits abgestiegenen Tabellenletzten aus dem Emsland alles nach Plan. Jana Rauch (Foto) bediente von rechts mit einem Diagonalball die durchgelaufene Celiné Salmon. Diese legte quer zu Maike Stickel und nach zehn Minuten stand es 1:0. So hätte es weiter gehen solleb... Doch die Gäste gaben nicht auf, spielten ohne großen Druck frei auf und kamen nach einer halben Stunde zum Ausgleichstreffer.
Der TSV Havelse konnte jedoch in der zweiten Hälfte nochmals aufdrehen. Direkt nach der Pause setzte sich Florence Augath im 16er durch und traf aus kurzer Distanz zum 2:1. Im Anschluss konnten sich die Damen bei Torhüterin Melanie Würmel bedanken, die zweimal sensational parierte und den Vorsprung festhielt. Antje Schulz hätte in der 70. Spielminute Pech, als sie aus spitzem Winkel nur den Pfosten traf. Am Ende spielte Stickel einen schönen Steilpass auf Yvonne Tünnermann und der dritte Treffer des Tages fiel somit durch die Spielertrainerin in der 89. Minute.
Wir möchten uns an dieser Stelle recht herzlich beim MTV Meyenfeld für die Gastfreundschaft bedanken! Das letzte Saisonspiel findet am 22.05.2016 beim Bramfelder SV (Anstoß: 14 Uhr) statt.
 
Es spielten: Melanie - Jana R., Leona, Jana S., Nina - Maike, Antje, Yvonne, Celiné (82. Mareike) - Virginia (31. Louiza), Florence (58. Sarah)

SPIELBERICHT BEZIRKSLIGA DAMEN

 SG H./Eystrup/D. - TSV HAVELSE II 1:1 (0:0)

"Mission erfüllt!" Die zweite Mannschaft vom TSV Havelse konnte beim Gastspiel gegen die SG Hoyerhagen/Eystrup/Duddenhausen einen Punkt erringen und bleibt somit vor dem Rivalen.

Der erste Spielabschnitt lässt sich relativ schnell zusammen fassen. Unser Mädels sind als Auswärtsteam(!) zwar spielbestimmend, kommen aber kaum zu klaren Chancen. Beide Teams neutralisieren sich weitesgehend, es geht um zuviel im Kampf um den Relegationsplatz!

Nach der Pause dann der erste komplett gelungene Angriff unseres TSV´s: Die kurz zuvor eingewechselte Sabrina Häussler setzte sich auf der rechten Seite gut durch, flankt aus vollem Lauf in die Mitte und dort nimmt unsere Torjägerin (11 Treffer) Vanessa Meibom netzt mit einem Drehschuss zum 1:0 (62. Minute) ein. Leider hält die gut herausgespielte Führung nicht bis zum Ende. Nur rund zehn Minuten später können die Gastgeber zum 1:1 ausgleichen. Diesmal war auch die sehr gute "Aushilfstorfrau" Monique Reinsch, die die beiden Stammtorhüterinen ersetzte, machtlos. In drei bis vier weiteren "1 vs. 1-Situationen" reagierte Monique jedoch hervorragend und bewahrte ihre Mannschaft vor dem Rückstand.

Am Ende kann man mit dem Unentschieden gut leben, schließlich bleibt der 2 Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz gewahrt. Ein Sonderlob verdiente sich die stark & emsige Merle Stock (Foto), die sich als 90-minütige Dauerläuferin auszeichnete.

In drei Wochen -nach den Feiertagen- geht es gegen die SG Lindhorst/Beckedorf/Sachsenhagen weiter.  Dort kann sich das Team mit einem Sieg im Heimspiel (21.05.2016 / 18 Uhr) weiter vom Relegationsrang distanzieren. Der direkte Abstieg ist für unsere Mädels schon jetzt nicht mehr möglich!!!

Es spielten: Monique - Thea, Katinka, Jasmin, Andrea - Milena, Judith, Anna-Lena (62. Sabrina), Nina, Merle - Vanessa

SPIELBERICHT DAMEN BEZIRKSLIGA

 

 

 

SG HANNOVER 74 – TSV HAVELSE II 1:3 (0:1)

 

 

Der TSV Havelse hat es endlich wieder geschafft und in der Bezirksliga Staffel 1 den Abstiegs- bzw. Relegationsplatz verlassen. Mit einem 3:1 Auswärtserfolg gelang ein ganz wichtiger Schritt in Richtung Klassenerhalt.

Bereits als die Partie angepfiffen wurde, wussten unsere Mädels, dass heute ihr Tag werden kann. Durch das bereits beendete Spiel und den 2:0 Erfolg vom SBV Erichshagen über die SG Hoyerhagen/Eystrup/Duddenhausen konnten die „TSV-Damen“ mit einem Erfolg an der SG H./E./D. vorbei ziehen.

Und der "TSV-Express" wusste die Chance zu nutzen und legten los wie „die berühmte Feuerwehr“. Nach einer schönen Passfolge und einem Zuspiel von Selver Dogan, stand Vanessa Meibom goldrichtig und vollendete bereits in der 4. Spielminute zum 1:0. In der Folge waren die „Havelser Girls“ das bessere und bestimmende Team, hatten jedoch Glück, dass die Gastgeber von der SG 74 kurz vor der Pause einen berechtigten Foulelfmeter verschossen.

Mit Beginn der zweiten Hälfte versuchte der TSV schnell den zweiten Treffer zu erzielen. Dies gelang allerdings nicht und so verflachte die Partie zunächst etwas, bevor es in der Schlussphase nochmal Fahrt aufnahm. Céline Salmon setzte sich auf der starken linken Seite gut durch und legte perfekt quer. Aus acht Metern brauchte „Captain“ Dogan nur noch zum 2:0 (74. Min.) einschieben. Nur zwei Minuten später profitierte „unsere Pfeil“ Vanessa, von einem Aussetzer in der Defensive der Gäste. Die Stürmerin vollendete locker und leicht zum 3:0 und krönte ihre starke Leistung mit dem zweiten Treffer das Tages. Im Anschluss verkürzte SG-Spielerin Melanie Hartmann (83. Min.) zwar nochmal auf 3:1, bis auf einen Abschluss in der Schlussminute stand die „TSV-Verteidigung“ jedoch in der gesamten Begegnung ziemlich sicher!

Mit diesem Erfolg stehen die Mädels nun zwei Zähler vor dem Relegationsrang, den nun vom kommende Gegner, der SG Hoyerhagen/E./D. belegt wird.

Am nächsten Sonntag gilt es nachzulegen und den Abstand zu vergrößern!!! Euch allen eine schöne Woche und bis zum nächsten Wochenende... :)

 

Foto: Doppeltorschützin Vanessa Meibom

 

Es spielten: Michelle – Dilara (74. Thea), Milena, Katinka, Monique – Nina, Judith (83. Sabrina), Anna-Lena (46. Claudia), Céline – Selver, Vanessa

 

Erste Damen gewinnt Derby gegen den TSV Limmer

"Derbysieger! Derbysieger!", schallte es aus dem Kabinentrakt beim TSV Havelse. Unser Damenmannschaft hatte soeben das Lokalderby gegen den TSV Limmer mit 2:1 (1:0) gewonnen und somit allen Grund zur Freude. Den glücklichen, aber letztlich nicht unverdienten Erfolg über den Lokalrivalen, feierten die Mädels anschließend ausgiebig in der Kabine.
Dabei gingen die Gäste aus Limmer als leichter Favorit in das Spiel. Hatten unsere Mädels dem TSV Limmer zwar im Hinspiel die erste Niederlage der Saison zugefügt, so trennten beide Mannschaften vor dem Spiel doch immerhin 16 (!) Punkte. Zudem stehen die Gäste von Trainer Lars Röttiger auf einem hervorragenden 3. Tabellenplatz. Doch von Beginn an sahen die gut 100 Zuschauer eine dominante Heimelf. Die Gastgeber um Spielertrainerin Yvonne Tünnermann setzten den TSV Limmer schon früh unter Druck, waren in der Anfangsphase die klar spielbestimmende Mannschaft und konnte somit bereits in der 9. Minute das erste Mal jubeln. Nach einem Zuspiel von Tünnermann von der rechten Seite, brauchte Nina Breuer am zweiten Pfosten nur noch zum 1:0 einschieben. Unsere Mädels machten in der Folge weiterhin das Spiel, ohne jedoch zwingende Chancen heraus zu spielen. Auf der Gegenseite ließ man jedoch auch nur wenig zu, sodass Torhüterin Melanie Würmel einen -bis dahin- ruhigen Nachmittag erlebte.
Das änderte sich nach der Pause, die Gäste aus Limmer drängten nun auf den Ausgleich und die Besucher sahen jetzt ein vollkommen anderes Spiel. Das Tor lag in der Luft und fiel schließlich in der 61. Spielminute durch Levke Hölzer. Der TSV Havelse steckte jedoch nicht auf und fand wieder besser in die Partie. Die Spielertrainerin höchst persönlich sorgte schließlich in der 70. Minute für den viel umjubelten Siegtreffer. Tünnermann setzte die Torhüterin der Gäste unter Druck und schob zum 2:1 ins leere Tor ein. Der TSV Limmer wollten unbedingt noch ausgleichen, was unserem Team Räume für Konter ermöglichte. Mit Virginia Böhne (2x) und Vanessa Ptok hatten auch zwei Spielerinnen gute Möglichkeiten, den dritten Treffer zu erzielen. Beide scheiterten jedoch an Gästetorfrau Ina Wolf. Das spielte am Ende allerdings "keine Geige" mehr...
Unser TSV bleibt die Nr. 1 in Hannover und holt sich den zweiten Derbysieg der Saison! Glückwunsch Mädels und weiter so!
Am nächsten Sonntag (24.04.) steht bereits das nächste Heimspiel (13 Uhr) gegen den TV Jahn Delmenhorst an.

Es spielten: Melanie - Leona, Louisa, Jana S., Jana R. - Maike (87. Vanessa), Antje, Yvonne, Nina - Florence (69. Mareike), Virginia (85. Sarah)

Zweite Damen gewinnt mit 5:0 gegen Erichshagen

Drei ganz, ganz wichtige Punkte im Abstiegskampf der Bezirksliga, konnte unsere 2. Damen-Mannschaft beim Heimspiel gegen den SBV Erichshagen , einfahren.
Am Ende stand ein souveräner und hochverdienter 5:0 Erfolg für unsere Mädels!
Von Beginn an waren die "TSV-Girls" überlegen und drängten die Gäste in deren Hälfte. Bereits früh belohnte man sich mit dem Führungstreffer. Vanessa Meibom war in der 7. Minute erfolgreich. Nur sechs Zeigerumdrehungen später, erhöhte Spielführerin Selver Dogan, nach einem Traumpass von Sturmpartnerin Meibom auf 2:0. Den dritten Treffer erzielte Winterneuzugang Nina Schlupp, die ihre gute Leistung, mit dem ersten Tor im TSV-Dress krönte!
Kurz vor der Pause (44. Min.) wurde Céline Salmon im Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Elfmeter verwandelte Dogan zum 4:0 Halbzeitstand.
Nach der Pause verflachte die Partie ein wenig, jedoch hatte der TSV zu jeder Zeit alles im Griff. Die Gäste kamen nicht einmal gefährlich vor das Havelser-Tor. Das lag zum großen Teil auch an der sehr guten Defensivarbeit des gesamten Teams. Den Schlusspunkt setzte Andrea Reimann, die in der 83. Minute mit einem Nachschuss, aus dem Gewühl heraus erfolgreich war.
Ein gutes Spiel zeigte auch die umsichtige Spielmacherin Judith Lepa (Bild) im Mittelfeld. Letztendlich stand aber eine geschlossene und sehr gute Mannschaftsleistung, die erneut Hoffnung für die restlichen und entscheidenden Spiele gibt!!!
Denn: Noch immer stehen unsere Mädels auf dem Relegationsplatz! :(
Sollten sie jedoch die gezeigte Leistung in den nächsten Wochen bestätigen, wird das nicht mehr lange der Fall sein!!!
Nach dem Spiel gab Jasmin folgenden Kommentar ab: "Das hat heute richtig Spaß gemacht!"
"Ein geiles Spiel war es.", ergänzte Selver. Dem haben wir nichts hinzuzufügen...

Es spielten: Michelle - Milena, Jasmin, Jana, Nina B. (46. Monique) - Nina S. (77. Thea), Judith, Katinka (53. Claudia), Céline - Vanessa (46. Andrea), Selver

Mannschaften

Auf diesen Seiten stellen sich die Regionalliga-Damen, die Zweite Damenmannschaft als Unterbau sowie die Zweite Herren vor. Erfahren Sie mehr über die Kader.

Copyright © 2016 by i!de Werbeagentur GmbH